Models erheben Belästigungsvorwürfe gegen Starfotografen

Mehrere Models und frühere Mitarbeiter haben Belästigungsvorwürfe gegen den Star-Fotografen Mario Testino erhoben. Im selben Zeitungsartikel erhoben zudem 15 männliche Models Belästigungsvorwürge gegen den Modefotografen Bruce Weber. Die "New York Times" veröffentlichte am Samstag die Aussagen von 13 Männern, die Testino teils aggressive sexuelle Annäherungsversuche vorwerfen.

Seit den Vorwürfen gegen Hollywood-Produzent Harvey Weinstein durch mehrere Frauen sind bereits einige andere Berufsbranchen durch Berichte über sexuelles Fehlverhalten erschüttert worden. Mehr und mehr Männern in Machtpositionen wird vorgeworfen, Situationen im Joballtag für sexuelle Vorteile ausgenutzt zu haben. "Wir hatten nie Sex, aber vieles passierte". Die Models sollten dabei sich selbst und Weber anfassen.

Webers Werbeaufnahmen für Calvin Klein, Abercrombie & Fitch und andere Unternehmen haben ihn zum Star in der kommerziellen Fotografie und in der Fotokunst gemacht.

Sein Kollege Ryan Locke nannte Testino ein "sexuelles Raubtier". Bei einem Shooting seien Fotos auf einem Bett gemacht worden. "Dann steigt er ins Bett, klettert auf mich drauf und sagt: "Ich bin das Mädchen, du der Junge", so Locke".

"Sexuelle Belästigung war eine dauerhafte Realität", sagte Roman Barrett, der Ende der 1990er Jahre als Assistent für Testino arbeitete. Der Fotograf habe sich mit einer Erektion an seinem Bein gerieben und vor seinen Augen masturbiert, sagte er.

Testinos früherer Assistent Hugo Tillman schilderte eine ähnliche Szene.


Beliebt

VERBINDEN