"Mörtel" Lugner holt Melanie Griffith nach Wien

Melanie Griffith darf zum Wiener Opernball anreisen - und möchte das auch.

Die Neue an der Seite des österreichischen Unternehmers Richard "Mörtel" Lugner ist - zumindest für einen Abend - US-Schauspielerin Melanie Griffith. "Meine Tochter kennt sich besser aus", gab der 85-Jährige zu. "Da kann man nur zufrieden sein". Griffith, die mit drei Männern ebenso viele Kinder gebar, hatte aber auch Suchtprobleme und missglückte Schönheitsoperationen zu gewärtigen. Ihr habe er diesmal die Entscheidung überlassen, erklärte der Papa bei einer Pressekonferenz. Die 60-Jährige ist unter anderem bekannt durch ihre Hauptrolle im Film "Die Waffen der Frauen", für den sie 1989 einen Golden Globe erhielt.

In diesem Jahr galt lange Jane Fonda als Favoritin für das Engagement.

Nachdem Lugner im Vorjahr von Schauspielerin Goldie Hawn begleitet wurde, stehen die Chancen gut, dass die zweifache Oscar-Preisträgerin am 8. Februar in edler Abendrobe und ohne Pflaster in Wien antanzt. Die kam für Lugner aber nicht infrage: "Einer 80-Jährigen ist nicht zuzumuten, zum Opernball geschleppt zu werden", beschied er trocken.


Beliebt

VERBINDEN