Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

Mit Android 8.1 Oreo führt Google ein neues Feature ein, welches das Ermitteln der Geschwindigkeit von WLAN-Verbindungen ermöglicht, bevor das Gerät überhaupt verbunden wird.

Wenn am Ende des Datenkontingents wieder einmal zu viel Monat übrig ist, ist man als Smartphone-Nutzer froh über jedes öffentliche Wlan-Netzwerk, mit dem sich auch unterwegs einiges an Traffic einsparen lässt.

Das Android-System teilt die Netzwerke in vier Geschwindigkeitskategorien ein: langsam, OK, schnell und sehr schnell.

Bei öffentlichen Netzen weiß man ja nie so genau was einen erwartet, abgesehen vom Sicherheitsaspekt insbesondere auch beim Thema Geschwindigkeit. Die kann ganz unterschiedlich sein und reicht vom Highspeed bis hin zu Netzwerken in denen man froh sein kann, eine E-Mail (natürlich ohne Anhang) versenden zu können. Bei größeren Veranstaltungen sind die WiFi-Netze häufig sogar besonders langsam, sodass es sogar Zeit kostet, über WLAN zu surfen.

Die Kategorisierung der verfügbaren WLAN-Netze funktioniert allerdings nur mit einer entscheidenden Einschränkung: Sie steht nur für offene, unverschlüsselte Netzwerke zur Verfügung. Ist ein WLAN mit einem Passwort geschützt, zeigt Android nur ein Schloss als Symbol an, weil die Geschwindigkeit des Netzwerks nicht bestimmt werden kann. In Zukunft sollten jedoch zahlreiche Nutzer von der praktischen Funktion profitieren können.

Das neue Feature gibt es vorerst aber ausschließlich für Geräte mit Android 8.1. und soll ab sofort als Mini-Update an diese ausgeliefert werden.


Beliebt

VERBINDEN