Freispruch im Prozess um Pariser Terror-Anschläge

Der erste Prozess um die Pariser Terroranschläge vom November 2015 mit einem Freispruch und zwei Haftstrafen zu Ende gegangen.

Der Vorsitzende Richter erklärte, es gebe keine Beweise dafür, dass er von den Anschlagsplänen gewusst habe. - Bei den Anschlägen in der französischen Hauptstadt wurden 130 Menschen getötet. Außerdem starben sieben der Attentäter in unmittelbarem Zusammenhang mit ihren Attacken. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu den Angriffen.

Im Terrorprozess um die Pariser Anschläge wurde ein 31-Jähriger Straßenkriminelle freigesprochen.


Beliebt

VERBINDEN