Uber macht Jahresverlust von 4,46 Milliarden US-Dollar

Der Fahrdienstvermittler Uber hat im von Skandalen geprägten Geschäftsjahr 2017 einen hohen Verlust eingefahren. Der Umsatz soll rund 2,3 Milliarden US-Dollar betragen und um 12 Prozent angezogen sein.

Was halten Sie vom Fahrtenvermittler Uber?

Der Fahrdienst-Vermittler Uber Technologies hat im vierten Quartal einen Verlust von 1,1 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet. Hier belief sich der Fehlbetrag nur mehr auf 1,1 Milliarden US-Dollar und fiel damit um 26 Prozent niedriger aus als im Vorquartal.

Zugleich stieg das gesamte Buchungsvolumen aller durch die Uber-App vermittelten Fahrten dem Bericht nach um 14 Prozent auf 11,1 Milliarden US-Dollar an.

Uber berichtete im Gesamtjahr einen Verlust von 4,46 Milliarden US-Dollar.

Turbulentes Geschäftsjahr Uber hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Der Mitgründer und langjährige Chef Travis Kalanick musste im Juni abtreten, nachdem Uber wegen Technologie-Diebstahls verklagt wurde und durch Sexismus- und Diskriminierungs-Vorwürfe in die Kritik geriet. Der mögliche Gang aufs Parkett ist wohl auch der Grund, wieso das Unternehmen seit noch nicht allzu langer Zeit Details über seine Finanzen veröffentlicht.


Beliebt

VERBINDEN