Aloha und Fiona: Facebook bringt Smart Speakers im Juli 2018

Gleich zwei sprachgesteuerte Lautsprecher mit den Codenamen Aloha und Fiona will das Unternehmen angeblich im Sommer in den Handel bringen.

Laut dem taiwanischen IT-Branchendienst Digitimes sollen beide Modelle, also Aloha und Fiona, 15 Zoll große Touchscreens besitzen. Darüber sollen unter anderem Videochats möglich sein.

Der Amazon Echo bekommt noch mehr Konkurrenz: Nachdem mit Google Home und Apple HomePod (bislang nicht in Deutschland verfügbar) in den vergangenen Monaten gleich zwei prominente Konkurrenzprodukte auf den Markt gekommen sind, plant offenbar auch Facebook seinen Einstieg in das Smart-Speaker-Geschäft. Damit würden sie in erster Linie Amazons Echo Show Konkurrenz machen, der allerdings nur ein 7 Zoll großes Display bietet.

Zwei verschiedene Modelle hat sich Facebook zunächst ausgedacht, beide mit 15-Zoll-Touchscreen. Die eingebaute Kamera soll Nutzer an ihrem Gesicht erkennen und sie sofort mit den Daten aus ihrem Facebook-Profil verknüpfen.

Facebook hat jedoch schon in der Vergangenheit versucht, eigene Hardware zu etablieren. Dafür verbaut Facebook eine Weitwinkelkamera an der Vorderseite. Facebook soll außerdem Verträge mit Sony und Universal Music zumindest für Aloha abgeschlossen haben.

Zum Preis liegen noch keine Angaben vor. Ursprünglich waren die Geräte bereits für einen Start im Mai gedacht.

Facebook will laut Digitimes in den nächsten fünf Jahren sein eigenes Video-Ökosystem aufbauen. Der neueste Plan heißt smarte Lautsprecher.

Facebooks Markteintritt dürfte dem Markt für smarte Lautsprecher einen weiteren Schub geben.

Nach Schätzungen der Marktforscher von Canalys soll sich der weltweite Verkauf von intelligenten Lautsprechern auf über 50 Millionen Einheiten im Jahr 2018 verdoppeln.


Beliebt

VERBINDEN