Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln

Grund ist anscheinend eine chemische Reaktion, die durch den Standfuß ausgelöst wird. Mehrere Nutzer berichten zudem von Problemen bei der Einrichtung. Denn einigen Testern, darunter die Blogs Pocket-lint und Wirecutter, ist aufgefallen, dass das Gerät weiße Ringe hinterlässt, wenn man den HomePod darauf länger stehen lässt. Einen ersten Artikel über das Problem hatte es am Mittwoch auf der Website Wirecutter gegeben. Von "hinterlassen" und Abdrücken kann man auch in einem anderen Fall sprechen, denn der HomePod hinterlässt auf bestimmten Oberflächen weiße Ringe. Darin heißt es: "Es ist nicht ungewöhnlich, dass Lautsprecher mit schwingungsdämpfendem Silikonsockel auf einigen Holzoberflächen leichte Spuren hinterlassen". Aktuellen und künftigen Homepod-Besitzern bleibt wohl nichts anderes übrig, als den teuren Lautsprecher nicht direkt auf eine Holzoberfläche zu stellen. Dabei betont das Unternehmen, dass die Ringe mit der Zeit schwächer würden, wenn man den Homepod nicht mehr an die selbe Stelle stellt. Ob auch das Silikon des Lautsprechers leidet, ist nicht bekannt. Das Ganze wird beim HomePod zusätzlich durch den Umstand verkompliziert, dass der Lautsprecher einen nach unten abstrahlenden Bass hat, der den Untergrund als Reflexionsfläche nutzt.

Doch das sind noch nicht alle Probleme, die der HomePod derzeit hat.

Apple hat das Problem inzwischen auch bestätigt und erklärt, dass die Ringe im Laufe der Zeit wieder verschwinden sollten und falls nicht, sollten die Nutzer die Holzoberfläche mit der vom Möbel-Hersteller empfohlenen Methode reinigen.

Hier gibt es aber mögliche Workarounds, die unter anderem vorsehen, 30 Minuten lang zu warten, bis die Home-App dann eine Funktion zum Löschen und Zurücksetzen bietet.


Beliebt

VERBINDEN