Kinderwagen angezündet Zwei Brände im Revier: 28 Menschen verletzt

Recklinghausen/Bochum - Es ist der Albtraum jedes Mieters: Im Treppenhaus brennt es, Qualm versperrt den Fluchtweg! Bei dem Brand wurden 29 Menschen verletzt - darunter auch neun Kinder.

"Durch den so genannten, Kamineffekt' war das Treppenhaus bereits vor Eintreffen der Feuerwehr großflächig verraucht", so Feuerwehrsprecher Christian Schell.

Der Rauch war so dicht, dass einige Bewohner mit Leitern in Sicherheit gebracht wurden. Acht Menschen hatten laut Feuerwehr Recklinghausen durch den Rauch schwere Verletzungen erlitten, die übrigen waren mit leichten Verletzungen davongekommen.

In der Bochumer Innenstadt war die Feuerwehr rund elf Stunden im Einsatz. Zwanzig Patienten wurden im Anschluss in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Bewohner des Hauses haben die Möglichkeit, persönliche Gegenstände aus ihren Wohnungen zu holen und werden anderweitig untergebracht. Zur Brandursache, Höhe des Sachschadens sowie einem eventuellen Zusammenhang mit einem Brandereignis in unmittelbarer Nähe vom vergangenen Montag (12.02.2018) kann die Feuerwehr keine Aussage treffen und verweist auf die polizeilichen Ermittlungen. Bei dem Einsatz letzte Nacht waren 60 Einsatzkräfte beteiligt. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Feuerwehr mit Blaulicht

In einem Mehrfamilienhaus steht in der Nacht ein Kinderwagen in Flammen.

Die Flammen schlugen in den Nachthimmel, Dachziegel zerplatzten und der Brand drohte auf die Nachbargebäude überzugreifen.

Die 90 Einsatzkräfte brachten zunächst die Bewohner in Sicherheit und verhinderten dann, dass das Feuer auf die Nachbarhäuser übergriff. Die anderen Bewohner mussten durch die Feuerwehr wach geklingelt werden.


Beliebt

VERBINDEN