Real siegt dank Ronaldo

Die Katalanen gewannen beim Schlusslicht FC Malaga 2:0 (2:0) und bauten ihren Vorsprung auf Verfolger Atletico Madrid vorerst auf elf Punkte aus.

In Abwesenheit von Messi, der wegen der Geburt seines dritten Sohnes Ciro nicht im Kader stand, erzielten Luis Suarez (15.) und 160-Millionen-Euro-Neuzugang Philippe Coutinho (28.) per Hacke die Treffer zum Barca-Sieg. Malagas Samuel Garcia sah in der 30. Minute die Rote Karte. Die Madrilenen sind erst am Sonntag gegen den Neunten Celta Vigo im Einsatz.

Vor allem dank Weltfußballer Ronaldo hat Real Madrid einen mühevollen Sieg in der Primera Division gefeiert. Der Portugiese erzielte am beim 2:1-Auswärtserfolg gegen Eibar beide Tore. Mit 57 Punkten festigte Real damit den dritten Tabellenplatz. Ronaldo avancierte mit einem Doppelpack zum Matchwinner (34., 84.), dazwischen hatte Ivan Ramis ausgeglichen (50.). Kurz nach der Pause hatte Eibar einen Fehler der Madrider Abwehr nach einem Eckball für den Ausgleich genutzt.

Vor vier Tagen hatte die Mannschaft von Trainer Zinedine Zidane bei Paris Saint-Germain im Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League ebenfalls mit 2:1 gewonnen, Ronaldo in der 80. Minute für den Siegestreffer gesorgt.

Der 31-Jährige spielte weiter, als wäre nichts passiert und durfte wenig später sogar über das entscheidende 2:1 seines Kollegen Cristiano Ronaldo jubeln.

Valencia liegt in der LaLiga weiter auf Champions-League-Kurs.


Beliebt

VERBINDEN