Russischer Exilant tot in London aufgefunden

Kanzlerin Merkel verurteilte den Anschlag auf Skripal und seine Tochter aufs Schärfste.

London. Ein russischer Exilant ist tot in London aufgefunden worden. Das berichteten britische Medien am Dienstag. Für die Tat macht die britische Regierung Russland verantwortlich. Der leblose Körper des 68-Jährigen sei am späten Montagabend von seiner Familie und Freunden entdeckt worden. Die britische Anti-Terror-Polizei ermittelt. Bei dem Toten handle es sich um einen früheren Geschäftspartner des Kreml-Kritikers Boris Beresowski, der seinerseits 2013 nahe London tot aufgefunden worden war.

Die Londoner Polizei sagte der Zeitung, dass die Anti-Terror-Einheit mit einem Todesfall befasst sei - "als Vorsichtsmaßnahme wegen der Verbindungen, die der Mann gehabt haben soll".

Hier wohnte der russische Geschäftsmann, der an diesem Dienstag auf bisher ungeklärte Weise in London zu Tode kam.


Beliebt

VERBINDEN