Türkische Armee meldet Einkesselung von Kurdenstadt Afrin

Kurz vor Beginn der Belagerung Afrins haben viele Zivilisten die Stadt noch schnell verlassen. Die Stadt im Norden Syriens ist nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu nun eingekesselt.

Die türkische Armee und mit ihr verbündete Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) rücken weiter auf Afrin und damit gegen die Kurdenmiliz YPG vor. Als Grund hatte er gesagt: "Auf diese Weise wird die Hilfe von außen blockiert und die Terrororganisation wird nicht mehr die Möglichkeit haben, mit jemandem einen Handel einzugehen". Der wissenschaftliche Dienst des Bundestages hatte zuletzt allerdings Zweifel daran geäußert. Die YPG, die von den USA im Kampf gegen die radikalislamische IS-Miliz unterstützt wird, ist der Türkei ein Dorn im Auge.


Beliebt

VERBINDEN