Stromausfall bei DE-CIX: Mehrere Stunden DSL-Störungen

Der Internet-Knoten in Frankfurt gilt als die wichtigste Internet-Schnittstelle in Deutschland und hat das weltweit größte Volumen an durchgeleiteten Daten.

Ein "massiver Stromausfall" um kurz vor 22 Uhr in einem Frankfurter Rechenzentrum des Dienstleisters Interxion hat in der Nacht von Montag auf Dienstag zu Störungen bei Internetverbindungen gesorgt. Viele Websites waren nicht erreichbar, die Übertragungsgeschwindigkeit war niedriger als gewohnt. Um kurz vor 6.30 Uhr twitterte DE-CIX am Dienstag, dass alle Systeme wieder funktionieren. Im Rechenzentrum sind auch Systeme des Internet-Knotenpunkts Deutsche Commercial Internet Exchange (DE-CIX) untergebracht, über den die unterschiedlichen Provider wie die Telekom ihre Netze miteinander verbinden, um den Datenverkehr reibungslos abzuwickeln. DE-CIX setzte immer wieder entsprechende Updates über Twitter ab. Auch in der Region haben DSL-Nutzer von Störungen berichtet. Betroffen war ein Switch am DE-CIX6 im Datenzentrum FRA5 von Interxion. Doch wenige Stunden später kam es zu einem erneuten Stromausfall.

Noch vor Mitternacht entspannte sich die Lage für viele Internet-Nutzer, weil der Datenverkehr im Falle eines einzelnen Knotenpunkt-Problems über andere Routen umgeleitet werden kann. Nutzer aus Dortmund etwa meldeten Internet-Totalausfälle auf der Störungsmeldeseite allestörungen.de.


Beliebt

VERBINDEN