Bahn startet Großbaustelle zwischen Köln und Düsseldorf

Zusätzlich zum Beginn der der Bauarbeiten auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Köln (hier mehr dazu lesen) hat ein Stromausfall am Kölner Hauptbahnhof am Montagmorgen für weitere Behinderungen im Bahnverkehr gesorgt. April sind die Fernbahngleise zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf-Benrath für sechs Wochen komplett gesperrt.

Lediglich die S-Bahngleise stehen noch zur Verfügung. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten sollen bis zum 19. Mai dauern. Im Nahverkehr empfiehlt die Bahn den Berufspendlern Umleitungen über Neuss.

Auf der bundesweit wichtigen Bahn-Strecke zwischen Köln und Düsseldorf ist seit dem frühen Morgen des 9. April eine Mammut-Baustelle in Betrieb. Durch Stromschwankungen sei ein Bauteil im Hauptstellwerk beschädigt worden, das Signale und Weichen im Bahnhof steuert, teilte ein Bahnsprecher mit.

Eine Stunde lang konnten so gut wie keine Züge ein- oder ausfahren. Nachdem die Bahn Ersatz für das defekte Bauteil beschafft hatte, rollte der Verkehr gegen 12 Uhr langsam wieder an. Glücklicherweise sei das nicht in der Hauptverkehrszeit passiert.

Bahn-Reisende müssen sich auf etliche Einschränkungen einstellen. Wegen der Baustelle sei eine halbe Stunde früher aufgestanden und habe extra ein Mietauto genommen.


Beliebt

VERBINDEN