Für Amal Clooney gehört der Morgen ihren Zwillingen

Amal Clooney strahlt oft gemeinsam mit Ehemann George Clooney von den roten Teppichen - natürlich stets in den schicksten Kleidern.

Dem US-Magazin "Vogue" erzählte sie von ihren Gefühlen bei der Anschaffung ihres Exemplars: "Du gehst raus und hast 1000 Dollar für etwas ausgegeben, das dich wirklich schlecht aussehen lassen wird, besonders wenn du brünett bist".

Im Gespräch mit dem Magazin hat die Frau von Hollywood-Star George Clooney (56, "A World Beyond") nun verraten, dass ihre im vergangenen Juni geborenen Zwillinge Ella und Alexander bereits ein bisschen sprechen können. Auch die ersten Worte hätten die Kleinen schon gebrabbelt. "Zwischen sechs und acht Uhr holen wir sie in unser Bett". "Wir hatten einige "Mamas" und "Dadas". Und weiter erzählt sie, dass George sehr darauf geachtet habe, "dass 'Mama' das erste Wort war". Sie musste deswegen zwei Monate im Krankenhaus verbringen, so dass man ihr schließlich eine Abtreibung nahegelegt hatte: "Ich sagte nein. Amal hat viel gefeiert und hart gearbeitet". Die 40-Jährige hat sich als Expertin für internationales Strafrecht einen Namen gemacht und pendelt mit ihrer Familie zwischen Grossbritannien und Los Angeles. Ihr Vater lehrte an der Universität von Beirut, ihre Mutter war Fernsehjournalistin in Großbritannien und im Nahen Osten.

Für die Homestory des US-Magazins führte Clooney den Reporter über ihr Anwesen auf Sonning Eye, einer kleinen Insel in der Themse in Oxfordshire - inklusive kleinem Kinosaal und Indoor-Pool mit Bar, der "Party-Zone".


Beliebt

VERBINDEN