Österreicher Max Hollein wird neuer Direktor des Metropolitan Museum in New York

Der Österreicher Max Hollein wird neuer Direktor des Metropolitan Museum of Art in New York.

Hollein habe seine Visitenkarte als kompetenter Kunstkenner und Kunstmanager bereits unter anderen im Städel-Museum in Frankfurt und im Guggenheim Museum in New York abgegeben.

Mit Max Hollein holt das Metropolitan Museum jetzt einen der wichtigsten Innovatoren der Museumswelt an Bord. Zuvor hatte der Aufsichtsrat rund ein Jahr lang gesucht und etwa 100 Nominierungen erhalten. Damals hatte der Vorsitzende des Museums, Daniel Brodsky, angekündigt, dass man sich mit der Neubestellung Zeit lassen wolle, bis die geeignete Person für einen der wichtigsten Jobs in der internationalen Museumswelt gefunden sei. Er fühle sich sehr geehrt, sagte Hollein laut Mitteilung.

Zu dem Universalmuseum mit dem Stammhaus am Central Park gehören als Zweigstellen auch das 2016 eröffnete Museum Met Breuer im ehemaligen Whitney Museum an der Madison Avenue und die Cloisters mit Kirchenkunstschätzen aus dem Mittelalter. Es besitzt rund zwei Millionen Objekte aus 5000 Jahren, darunter weltberühmte Meisterwerke.

Hollein folgt dem bisherigen Direktor des "Met" in New York, Thomas Campbell, nach. Er wird die Direktion es Metropolitan Museum im Sommer dieses Jahres übernehmen.


Beliebt

VERBINDEN