Arsenal trotz schwacher Vorstellung im Halbfinale der Europa League

Der Titelgewinn in der Europa League ist für Arsenal, wo Ex-Nationalspieler Per Mertesacker nicht zur Anfangsformation gehörte, die letzte Chance auf eine Teilnahme an der kommenden Champions League. Die Österreicher besiegten zu Hause den italienischen Club Lazio Rom 4:1 (0:0).

Moskau ging nach zwei schlecht abgewehrten Bällen von Arsenal-Torhüter Peter Cech mit 2:0 in Führung und setzte Arsenal dauerhaft unter Druck und hatte mehrere Möglichkeiten, auf 3:0 zu erhöhen. Die Spanier verloren zwar 0:1 (0:1) bei Sporting Lissabon, der 2:0-Heimerfolg in der Vorwoche reichte jedoch für das Halbfinale. Gegen die am Ende resignierenden Russen glich Aaron Ramsey in der Nachspielzeit (90.+2) sogar noch aus.

Weltmeister Skhodran Mustafi stand bei Arsenal in der Startelf. Die Partie wurde vom deutschen Schiedsrichter Felix Zwayer geleitet.


Beliebt

VERBINDEN