Erlaubt sind 120 km/h: Polizei erwischt Autofahrer auf A4 mit 216 Stundenkilometern

Bei der Kontrolle bemerkten die Polizisten zudem, dass der Mann nicht angeschnallt war.

Kurz vor dem Tunnel Lobdeburg bei Jena wird die Geschwindigkeit schrittweise herabgesenkt. Zu Beginn gibt es dazu mehrfach Schilder mit Tempo-Begrenzung auf 120 Stundenkilometer. Dort fiel den Beamten am Donnerstagnachmittag ein BMW auf, der deutlich zu schnell fuhr. Anstatt zu bremsen, gab der Fahrer laut Polizei jedoch weiter Gas. Wahrscheinlich, um es dem Auto hinter sich mal so richtig zu zeigen, mutmaßte die Polizei.

Das Lasermessgerät der Kantonspolizei erfasste das Auto kurz vor 10 Uhr, als dieses von der Autobahnausfahrt herkommend in Richtung Kestenholzstrasse unterwegs war. Mit 216 km/h wurde der junge Mann an einem der 120 km/h Schilder gemessen, bevor ihn die Polizei stoppte. Den 21-jährigen Autofahrer aus Erfurt erwarten jetzt 730 Euro Bußgeld, drei Punkte und drei Monate Fahrverbot.


Beliebt

VERBINDEN