Leiche ohne Kopf und Arme stellt Polizei vor Rätsel

Rust. Im Neusiedler See ist am Freitagvormittag im Bereich der Ruster Bucht (Bezirk Neusiedl am See) der Torso einer Frau entdeckt worden.

Die Ermittlungsarbeit der Polizei geht in alle Richtungen. Den abgetrennten Kopf der Leiche fanden Polizeitaucher noch Freitagabend.

Die Polizeitaucher seien zurzeit vor Ort und hätten unweit der Fundstelle der Leiche bereits deren Kopf gefunden. Spuren. Die Identität der Frau stand nach wie vor nicht fest. "Sämtliche Vermisstendateien von Österreich und Ungarn werden durchforstet", berichtete Polizeisprecher Helmut Greiner.

Der Torso und der Kopf wurden zur Obduktion an die Gerichtsmedizin übergeben. Die Ermittlungen hat das Landeskriminalamt übernommen.

Ein Mann hatte die verstümmelte Leiche gegen 10.45 Uhr zwischen einer Seehütte und dem Schilfgürtel treibend entdeckt. Weitere Leichenteile oder Kleidung seien nicht gefunden worden. Die Exekutive ersuchte um sachdienliche Hinweise unter Tel. 059 133 103333 oder an jede Polizeidienststelle. Die Fundstelle befand sich etwa 800 Meter vom Ufer entfernt. Landespolizeidirektion und Landessicherheitszentrale bestätigten den Fund gegenüber dem ORF Burgenland. Es handle sich dabei um einen weiblichen Torso, vorerst ohne Unterarme und Beine - der auf dem Wasser getrieben sei, so Polizeisprecher Helmut Greiner am Fraitag. Erst nach einer eingehenden kriminaltechnischen Untersuchung wurde der Torso als Teil eines menschlichen Körpers identifiziert. Aufgrund der fortgeschrittenen Verwesung konnte noch keine Identifizierung durchgeführt werden.


Beliebt

VERBINDEN