Dramatischer Polizeieinsatz: Vater schleudert Mädchen (1) vom Dach

In Südafrika hat ein Mann seine kleine Tochter vom Dach eines Hauses geworfen. Dort wurden 90 Baracken illegal errichtet und sollten von den Behörden wieder zerstört werden. Dagegen wurde von den Anwohnern protestiert, 150 Menschen randalierten. Reifen wurden angezündet, die Straßen blockiert. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot an.

Zu den Demonstranten zählte auch der 38-Jährige Vater. Polizeibeamte versuchten, den Mann zu beruhigen und zur Aufgabe zu bewegen. Sie umstellten ihn und begannen, ihn in ein Gespräch zu verwickeln. Dann griffen sie zu - um das Mädchen zu retten, wie die Soutz African Police auf Facebook schrieb.

Doch sie kamen nicht schnell genug an den Mann heran.

Dramatischer Vorfall in Südafrika: Die Polizei hat das Leben eines einjährigen Kindes gerettet. Der 38-Jährige wurde verhaftet, in Handschellen abgeführt und von der Polizei wegen des versuchten Mordes an seiner Tochter angeklagt. In dem Fall ermittelt nun eine Abteilung für Kinderschutz. Das Mädchen wurde an seine 35 Jahre alte Mutter übergeben, Sozialarbeiter werden die Familie überwachen.

Trotz der vielen Proteste wurden die 90 illegal errichteten Baracken noch am gleichen Tag abgerissen. Er packt die Kleine an ihren Fußgelenken und schmeißt sie in hohem Bogen vom Dach ... Er stieg mit seinem Kind auf das Dach der Hütte und schrie - laut Polizei - dass er das Kind hinunter wirft, wenn der Abriss nicht gestoppt würde. "Er wird mit dem vollen Umfang des Gesetzes für sein Handeln bestraft werden".


Beliebt

VERBINDEN