Elf Verletzte nach Unfall auf A2, zwei Menschen schweben in Lebensgefahr

Mindestens elf Menschen sind auf der Autobahn 2 bei Braunschweig am Sonntag beim Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge verletzt worden, acht davon schwer. Durch den Aufprall wurde der Wagen auf die Seite gekippt und quer auf die Strecke zurückgeschleudert.

Ein ukrainischer Kleinbus fuhr zu dieser Zeit auf der A2 in Fahrtrichtung Hannover. Ein holländischer Kleintransporter und ein englischer Pkw konnten nicht mehr ausweichen und krachten in den Kleintransporter. Bei einem 29-jährigen sowie einem 56-jährigen Insassen besteht Lebensgefahr. Zwei weitere Personen aus den nachfolgenden Fahrzeugen verletzten sich bei dem Unfall leicht.

Für die Arbeit eines Gutachters sowie die Aufräumarbeiten musste die Autobahn für ungefähr viereinhalb Stunden gesperrt werden. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei rund 40.000 Euro.


Beliebt

VERBINDEN