Frühere First Lady Sorge um Barbara Bush

Die Frau von George H.W. Bush werde sich nicht länger medizinisch behandeln lassen, heisst es in einer Mitteilung des Büros des ehemaligen Präsidenten vom Sonntag. In einer gestern verbreiteten Erklärung hieß es, die 92-Jährige befinde sich nun zuhause "im Kreise ihrer Familie, die sie liebt".

Sorge um die frühere First Lady Barbara Bush (92)! .

Von 1989 bis 1993 lebte Barbara Bush im Weißen Haus, zusammen mit ihrem Präsidentengatten George Bush. Barbara Bush ist die Ehefrau des früheren Präsidenten George Bush und die Mutter von dessen Nach-Nachfolger George W. Bush.

Seit 73 Jahren ist Barbara Bush mit ihrem Ehemann verheiratet. Der Nachrichtensender CNN berichtete allerdings, Barbara Bush sei im vergangenen Jahr mehrfach in einer Klinik behandelt worden, weil sie an einer chronischen Lungenerkrankung und einer Herzinsuffizienz leide. George Bush war ab 1981 Vizepräsident von Ronald Reagan.

Die ehemalige First Lady engagierte sich für soziale Projekte, unterstützte den Kampf gegen Krebs und Aids. Als First Lady machte sie sich auch dafür stark, Erwachsenen Lesen und Schreiben beizubringen.

Ihr Sohn George W. Bush war von 2001 bis 2009 Präsident. 1948 schrieb sie ein Kinderbuch über ihre Familie aus der Sicht ihres Hundes. Seine Mutter gab ihm nach eigenen Worten den Anstoß dafür, dass er so viele Frauen in seinem Führungsstab hatte: "Der Grund, warum ich die Ratschläge von Frauen schätze, die einen starken Willen haben und ihre Meinung vertreten, ist meine Mom", sagte er einst.

Der zweitälteste Sohn Jeb Bush bewarb sich 2016 um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner und geriet dabei oft mit seinem Konkurrenten Donald Trump aneinander. Andere Familien müssten eine Chance haben. Anfänglich galt er als Favorit, schied dann während der Vorwahlen aber früh aus.


Beliebt

VERBINDEN