Jetzt doch? iPhone X2 könnte schon wieder teurer werden

In dem im letzten September bei der Behörde eingereichten Dokument sind Fotos eines iPhone X zu sehen, das sowohl eine goldene Rückseite als auch einen goldenen Gehäuserahmen aufweist.

Elegant, teuer und ein Ladenhüter: Das iPhone X von Apple ist wahrlich kein Verkaufskracher. Das könnte auch daran liegen, dass das Gerät mit seinem Aluminium- und Edelstahl-Gehäuse aus einem anderen Material besteht als das iPhone 7 - und auch das iPhone 8, das zwar eine Glasrückseite, aber weiterhin einen Aluminium-Rahmen hat.

Eine neue Investorennotiz der UBS-Analysten Steven Milunovich und Benjamin Wilson gehen jedoch von einer anderen Theorie aus.

Jedenfalls soll das teuerste iPhone noch teurer werden. In diesem Fall könnten ungeübte Augen den Rahmen wohl tatsächlich für Gold oder vergoldet halten.

Laut der Gerüchteküche wird Apples 2018er iPhone-Lineup aus drei neuen Geräten bestehen. Allerdings sind die Unterlagen auch nicht schon nach wenigen Stunden wieder verschwunden, aktuell lassen sie sich weiterhin aufrufen. Es ist nicht klar, ob Apple noch Pläne hat, ein goldenes iPhone X auf den Markt zu bringen.

Das iPhone 8 gibt es bekanntlich mittlerweile sogar in rot. Die Ergebnisse zeigen, dass 31 Prozent der Besitzer von älteren iPhones sich sträubten, die enormen Preisaufschläge für das iPhone X einfach so hinzunehmen und den Kauf boykottierten.

iPhone X in Rot: So hätte das Apple-Handy ausgesehen.

Dabei hatte es doch so vielversprechend angefangen: Zum Launch des iPhone X im November des vergangenen Jahres campierten die Apple-Jünger wie gewohnt vor den Läden. Ob damit der Nachfolger des iPhone X oder das mutmaßliche iPhone X Plus gemeint ist, weiß UBS wohl selber nicht genau. Dieser Leaker wurde übrigens Tage nach dem Vorfall von Apple identifiziert und entlassen. Wie gefällt euch das iPhone X in Gold?


Beliebt

VERBINDEN