Reunion Beyoncé bringt Destiny's Child zum Coachella

Destiny's Child rockten die Festivalbühne tatsächlich! Auf Anraten ihrer Ärzte hatte Beyoncé 2017 einen geplanten Coachella-Auftritt abgesagt, weil sie zu diesem Zeitpunkt mit ihren mittlerweile knapp zehn Monate alten Zwillingen Rumi und Sir schwanger war. Und sie bewies dabei offenbar, dass sie zurecht als Headliner gebucht war.

Die Sängerin eröffnete ihre lang erwartete Performance mit einer Version ihres Hits "Crazy in Love" und gab später unter anderem eine Interpretation von "Lift Every Voice and Sing" zum Besten. Via Twitter, Instagram, Facebook und Co. zeigten Künstler und Künstlerinnen wie Adele, Janelle Monáe, Chance the Rapper, Questlove, Iggy Azalea, Solange, Kelly Rowland, Lily Allen und viele andere, wie sehr sie von Beyoncés Show begeistert waren und dankten ihr für den historischen Auftritt. Das Glamour-Outfit tauschte sie auf der Bühne schnell gegen knappe Jeans-Shorts, kniehohe Stiefel und einen gelben Pullover ein.

Sie holte auch die früheren Destiny's-Child-Kolleginnen Michelle Williams und Kelly Rowland für ihre frühen Hits "Say My Name", "Soldier" und "Lose My Breath" auf die Bühne. Die Gruppe trug aufeinander abgestimmte Camouflage-Outfits, die an ihr Video zu "Survivor" erinnerten. Das einzige Goodie war die Mini-Reunion aber nicht: Beyoncé performte nämlich ebenfalls mit ihrer Schwester Solange und Ehemann Jay-Z (48).


Beliebt

VERBINDEN