Erstes Urteil gegen Paris-Attentäter

Gegen den mutmaßlichen Paris-Attentäter und IS-Terroristen Salah Abdeslam soll heute in Brüssel das erste Urteil verkündet werden. Dem Franzosen mit marokkanischen Wurzeln wird vorgeworfen, im März 2016 in einem Brüsseler Vorort auf Polizisten geschossen zu haben. Die Staatsanwaltschaft fordert die Höchststrafe von 20 Jahren Haft, der Verteidiger plädiert wegen Verfahrensfehlern auf Straffreiheit. Für seine Beteiligung an den Anschlägen mit 130 Todesopfern wird er sich zu einem späteren Zeitpunkt in Frankreich verantworten müssen.

Diese Nachricht wurde am 23.04.2018 im Programm Deutschlandfunk gesendet.


Beliebt

VERBINDEN