In Malaysia beginnt die Parlamentswahl

In Malaysia wird heute ein neues Parlament gewählt.

Die Regierungsallianz um Premierminister Najib Razak musste demnach Einbußen hinnehmen. Wichtigster Herausforderer ist einer von Najibs Vorgängern, der ehemalige Regierungschef Mahathir. Der 64-Jährige, der den 31-Millionen-Einwohner-Staat in Südostasien seit 2009 regiert, ist durch eine Korruptionsaffäre geschwächt. Im Unterschied zu früher kandidiert er dieses Mal für die Opposition.

Mahathirs Bündnis Pakatan Harapan errang laut Wahlkommission zusammen mit einer verbündeten Partei aus dem Bundesstaat Sabah 115 der 222 Sitze im Parlament und sicherte sich damit eine knappe Mehrheit.

Dem amtierenden Premierminister wird zur Last gelegt, aus einem Staatsfonds umgerechnet mehr als 4 Milliarden Franken zweckentfremdet und teils auf sein eigenes Konto umgeleitet zu haben.

Mit Ergebnissen wird am späten Abend gerechnet.

Dadurch werde die Gesamtkapazität bei der Eröffnung auf 28 Millionen Passagiere erhöht, teilte die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg am Mittwoch mit.


Beliebt

VERBINDEN