Apple und Goldman Sachs sollen gemeinsame Kreditkarte planen

Nun will der Technologiekonzern einem Bericht zufolge verstärkt auf klassische Bankdienstleistungen setzen. Zusammen mit dem Bankhaus Goldman Sachs entwickele Apple eine Kreditkarte, berichtete das "Wall Street Journal". Die Karte solle das Logo von Apples Zahlungsdienst Wallet tragen, berichtete die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise.

Es wird kein Zufall sein, dass zeitgleich zur beendeten Barclays-Partnerschaft ein Deal mit Goldman Sachs am Horizont erscheint.

Das gemeinsame Projekt würde beiden Unternehmen helfen: Apple möchte mehr Umsatz mit Dienstleistungen und Inhalten erwirtschaften - bislang macht der Konzern fast zwei Drittel seines Umsatzes mit dem iPhone. Goldman Sachs versucht deshalb schon seit 2016, mit einer Online-Kreditplattform im Massenmarkt Fuß zu fassen - die Kreditkarte könnte von daher gut ins Konzept passen.

Auch Apple setzt angesichts des schwächelnden Absatzes von iPhones verstärkt auf neue Geschäftsfelder wie mobiles Bezahlen oder Musik-Streaming. Die Details des gemeinsamen Angebots seien aber noch unklar.


Beliebt

VERBINDEN