Heynckes verlässt Bundesliga sehr zufrieden: "Werde Leben genießen"

"Ich werde keine Entzugserscheinungen haben", sagte der 73 Jahre alte Trainer, der an diesem Samstag gegen den VfB Stuttgart zum letzten Mal bei einem Heimspiel des FC Bayern in der heimischen Münchner Arena auf der Bank sitzen wird.

Bundesligaspiel als Trainer und Spieler wird er damit vor Otto Rehhagel (1037) zum alleinigen Rekordhalter.

"Ich werde das Leben geniessen". Die Bayern werden es nach der Saison sicher nochmals in aller Ausführlichkeit würdigen, dass er seinem "Helfersyndrom" nachgab, wie er es nennt, dass er ein "Zubrot" gab, im vergangenen Oktober seinen Ruhestand unterbrach, um Harmonie und Selbstverständnis einer zerfaserten und ausgezehrten Mannschaft wiederherzustellen und aus fünf Punkten Rückstand auf Platz eins inzwischen 24 Punkte Vorsprung zu machen. Dieser sei in München "wahnsinnig anstrengend". "Wir wollen in Berlin noch einen Höhepunkt hinzufügen", kündigte Heynckes an. Er muss auf eine ganze Reihe angeschlagener Profis verzichten: Jérôme Boateng, Arjen Robben, Juan Bernat, Arturo Vidal, David Alaba, Kingsley Coman und Manuel Neuer stehen nicht zur Verfügung. "Morgen ist ein Freudenfest, kein Alltag", sagte Heynckes am Freitag. Einen weiteren Hilfseinsatz als Trainer schloss er zwei Tage nach seinem 73. Geburtstag aus: "Um Gottes Willen, nein".


Beliebt

VERBINDEN