Kühnes Versprechen: USA sichern Nordkorea Wohlstand zu

Die USA haben Nordkorea Wohlstand und eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit zugesagt, sollte das Land rasch auf Atomwaffen verzichten.

US-Außenminister Mike Pompeo sagte am Freitag auf einer Pressekonferenz mit seiner südkoreanischen Amtskollegin Kang Kyung-wha: "Wenn Nordkorea die mutige Maßnahme ergreift, eine schnelle atomare Abrüstung durchzuführen, sind die USA bereit, mit Nordkorea zusammenzuarbeiten, um Wohlstand zu erreichen". Die USA und Südkorea müssten sich vor dem Gipfel von Kim und US-Präsident Donald Trump im Juni in Singapur "luftdicht" abstimmen.

Bei dem historischen Gipfel soll es um das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm gehen.

Der neue US-Aussenminister war bereits zweimal in Nordkorea, um das geplante Gipfeltreffens zwischen US-Präsident Donald Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorzubereiten. "Wir werden beide versuchen, dies zu einem sehr besonderen Moment für den Weltfrieden zu machen!" schrieb er bei Twitter. Kang sagte im Hinblick auf Befürchtungen, Nordkorea könne den Abzug der US-Truppen aus Südkorea verlangen, die Präsenz amerikanischer Soldaten habe in den vergangenen 65 Jahren eine entscheidende Rolle für Abschreckung, Frieden und Stabilität in Korea gespielt. Pompeo hat jedoch bekräftigt, dass einer wirtschaftlichen Unterstützung eine lückenlose Überprüfung der Denuklearisierungsmaßnahmen vorangehen müsse. Kim hatte zugleich die Freilassung von drei Amerikanern angeordnet, die in dem abgeschotteten Land wegen des Vorwurfs staatsfeindlicher Aktivitäten festgehalten worden waren.

Auch Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un sprach von einer "historischen" Chance für eine bessere Zukunft seines Landes. Weitere Details wurden nicht genannt.


Beliebt

VERBINDEN