Israelische Armee zerstörte Hamas-Tunnel im Gazastreifen

Bei Ausschreitungen an der Grenze zum Gazastreifen war gestern erneut ein Palästinenser erschossen worden. Der unterirdische Gang sei in der Nähe des Erez-Grenzübergangs verlaufen, sagte Armeesprecher Jonathan Conricus. Laut dem Pressesprecher der israelischen Armee mussten Tunnel der Hamas zerstört werden.

"Heute Abend haben Kampfjets der israelischen Luftwaffe einen neuen Angriffstunnel zerstört, der von der Terrororganisation Hamas (...) im nördlichen Teil vom Gazastreifen gegraben worden ist", so Conricus. Die radikalislamische Organisation wolle Proteste in der kommenden Woche zu Anschlägen missbrauchen.

Es sei anscheinend nur ein "finanzieller Schaden" entstanden. Ausgenommen ist demnach eine Öffnung des Übergangs für humanitäre Angelegenheiten.

Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur WAFA haben israelische Kampfjets am Samstag mehrere Luftschläge im Norden des Gazastreifens ausgeführt. Ein Anlass ist die Gründung Israels vor 70 Jahren, die am Montag offiziell begangen wird.


Beliebt

VERBINDEN