Commerzbank: besseres Ergebnis als gedacht

Commerzbank-Chef Martin Zielke bestätigte zudem die Prognose für das laufende Jahr. Allerdings war das relativ gute Ergebnis primär auf die geringe Steuerlast der teilverstaatlichten Bank zurückzuführen.

Frankfurt (Reuters) - Die Commerzbank hat im ersten Quartal operativ weniger verdient.

Experten hatten allerdings mit einem stärkeren Rückgang gerechnet. Euro zurück. Unter dem Strich stieg das Konzernergebnis dagegen dank deutlich gesunkener Steueraufwendungen überraschend um 9,2 % auf 250 Mio. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 250 Millionen Euro und damit rund neun Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Erträge sanken ebenfalls: Sie gingen um 3,7 Prozent auf 2,3 Milliarden Euro zurück. Seit Oktober 2016 habe die Bank 712.000 Neukunden gewonnen und sei auf einem guten Weg, ihr Ziele zu erreichen. Bis 2020 will die Commerzbank 14 Mio. "Für das Geschäftsjahr 2018 streben wir wie angekündigt die Ausschüttung einer Dividende an und haben im ersten Quartal eine entsprechende Abgrenzung von fünf Cent je Aktie vorgenommen".


Beliebt

VERBINDEN