Lufthansa-Tochter Eurowings plant eigene Digitalfirma

Die Lufthansa-Tochter Eurowings plant die Gründung einer neuen Digitalfirma in Köln. Rund 150 Mitarbeiter sollen künftig in der neuen Schwesterfirma Eurowings Digital GmbH tätig sein.

Wichtigstes Ziel sei es, die Kundenschnittstelle eurowings.com in eine stark wachsende Reiseplattform zu verwandeln. Sie solle zum "digitalen Reisebegleiter" ("Travel Companion") von bereits rund 40 Millionen Eurowings-Kunden werden. "Auf unserem Weg zu einer digitalen Reise-Plattform gehen wir damit den nächsten Schritt", sagte Eurowings-Geschäftsführer Oliver Wagner. Der Übergang der E-Commerce-Abteilung zur Eurowings Digital ist für Ende 2018 vorgesehen.

In den Ausbau des digitalen Vertriebskanals will die Airline viele Millionen Euro investieren. Die neue Tochter soll in den nächsten Jahren auf 150 Mitarbeiter wachsen und vor allem zusätzliche Digitalexperten anheuern.


Beliebt

VERBINDEN