Medien: Nils Petersen statt Sandro Wagner im WM-Kader

Heute gibt Bundestrainer Joachim Löw den erweiterten Kader für die WM 2018 in Russland bekannt. Das Ticket erhält wohl Nils Petersen.

Laut Bild soll eine der faustdicken Überraschung die Nicht-Nominierung von FC Bayern München-Stürmer Sandro Wagner sein. Das berichtet die Bild-Zeitung wenige Stunden vor Bekanntgabe des vorläufigen Aufgebots durch Löw im Dortmunder Fußball-Museum (12.30 Uhr).

In den vergangenen Tagen und Wochen war vor allem darüber diskutiert worden, ob Mario Gómez oder Sandro Wagner als echter Neuner mit nach Russland fährt.

Das sind die vorläufigen Kader von Deutschland und Co. "Ich habe Spaß, ich bin wieder zuhause und in der Form meines Lebens", sagte Wagner nach dem 5:1 der Bayern gegen Gladbach.

Wagner feierte sein Nationalelf-Debüt im Juni 2017 gegen Dänemark. Dies melden kicker und Sport1. Löw schätzt Rudy, weil dieser vielseitig verwendbar und ein Ersatz für Rechtsverteidiger Joshua Kimmich ist.


Beliebt

VERBINDEN