WhatsApp kündigt neue Funktionen für Gruppen an

Dass WhatsApp an einer ausgebauten Gruppenfunktionalität arbeitet, war bereits bekannt, seit die neuen Features erstmals in Beta-Versionen von WhatsApp aufgetaucht waren.

Der Messaging-Dienst WhatsApp hat neue Funktionen für Gruppenchats vorgestellt. Wenn ein neuer Teilnehmer der Gruppe beitritt, ist die Beschreibung oben im Chat sichtbar.

Die Facebook-Tochter WhatsApp hat die Verfügbarkeit neuer Funktionen für Gruppen bekanntgegeben, die noch heute sowohl die iPhone- als auch die Android-Community erreichen sollen.

Gruppenbeschreibung: Eine kurze Zusammenfassung unter der Gruppeninfo, in der du den Zweck der Gruppe, Regeln und Themen festlegen kannst.

Admin-Berechtigungen: In den Gruppeneigenschaften gibt es nun eine Berechtigung, mit der der Admin einschränken kann, wer den Gruppennamen, das Gruppenbild und die Gruppenbeschreibung ändern darf. Darunter gibt es Neuerungen für die Gruppen-Administration und natürlich auch Neuerungen für die "einfachen" Nutzer der WhatsApp-Gruppen.

Neu sind vor allem Funktionen für Teilnehmer und Administratoren von Gruppen, wie WhatsApp im Unternehmens-Blog erläutert.

Admins können nun den Admin-Status anderer Teilnehmer entfernen und Gruppengründer können nicht mehr aus der Gruppe entfernt werden, die sie erstellt haben.

Weiterhin neu ist eine durchsuchbare Teilnehmerliste für Gruppen, die Möglichkeit schnell Nachrichten querzulesen, in denen man erwähnt wurde und die Möglichkeit zu verhindern, wiederholt zu ein- und derselben Gruppe hinzugefügt zu werden. Da der WhatsApp Messenger den Datentarif verwendet, den du für Emails und zum mobilen Surfen im Internet benutzt, ist es kostenlos, Nachrichten zu verschicken und mit Freunden in Kontakt zu bleiben.


Beliebt

VERBINDEN