Wildes Gerücht: iPhone 2018 in Blau, Gelb und Pink - wie iPhone 5c?

Ob Apple zudem den Plastikrücken wiederbelebt oder das 6,1 Zoll große iPhone mit Aluminiumgehäuse anbietet, lässt Zhang unterdessen offen. Ein Analyst bei Rosenblatt Securities glaubt, Cupertino könnte erstmals seit längerem wieder etwas abwechslungsreichere Farbvarianten bringen.

Es sind ziemlich große Fußstapfen, die der weise Mann von KGI hinterlassen hat.

Ein weiterer gut vernetzter Techanalyst aus asiatischen Zuliefererkreisen hat sich in den vergangenen Monaten bereits in die Nachfolgerrolle gedrängt: Jun Zhang von Brokerhaus Rosenblatt Securities.

Es kam, für iPhones einmalig, mit einem Gehäuse aus einem Kunststoffmaterial. Komplett randlos wäre die LCD-Variante damit aber wohl nicht: Gerüchten zufolge dürfte der große OLED-iPhone X-Nachfolger auf eine Bildschirmdiagonale von 6,5 Zoll kommen, aber ebenfalls den Formfaktor des heutigen iPhone 8 besitzen.

Das sei auch der Grund, wieso Apple unter anderem Modelle in Blau, Gelb und Pink bringen könnte.

Ob ihm aber die drei genannten neuen Farben im Marketing gut tun, mag bezweifelt werden und ob Apple dieses Experiment tatsächlich wagen würde, noch viel mehr. In seiner Namensgebung wird der Rosenblatt-Analyst unterdessen konkreter: Zhang rechnet damit, dass Apple das neue LCD-Smartphone als iPhone 8s positionieren könnte.

Eigentlich verfolgt Apple schon mit der aktuellen iPhone-Generation eine ähnliche Strategie wie damals mit dem iPhone 5c: Das "Plastik-iPhone" erschien seinerzeit zeitgleich mit dem iPhone 5s, war aber dank der Hardware des Vorjahres und dem anderen Gehäusematerial deutlich günstiger.

Als einziges iPhone mit Kunststoffgehäuse, gab es dieses Modell auch in einigen ungewöhnlichen Farben. Das war 2013, als es das iPhone 5c zeigte.

Was haltet ihr denn von der Idee: Welche Farben sollte Apple eurer Meinung nach bringen und ist eine Abgrenzung des iPhone 2018 sinnvoll?

Keine News mehr verpassen! Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook.


Beliebt

VERBINDEN