Alles blickt nach Lyon zum Europa-League-Finale

Der 48-Jährige wurde nach Schiedsrichter-Beleidigungen im Hinspiel gegen Arsenal für vier Spiele gesperrt und muss die Partie von der Tribüne aus verfolgen. Doch Marseille hat einen Bonus.

Ein konkretes Handicap im Final ist auch die Tatsache, dass Trainer Diego Simeone die Mannschaft nicht an der Linie dirigieren kann.

Lyon (dpa) - Seine Sperre für das Europa-League-Finale stimmt Diego Simeone traurig.

Olympique Marseille gegen Atlético Madrid im Live-Stream: Das Europa-League-Finale wird auch das Duell zweier Freunde: Dimitri Payet und Antoine Griezmann. Nach seinem Ausraster im Halbfinale gegen Arsenal wies die UEFA einen Einspruch des aufbrausenden Argentiniers gegen seine Sperre ab. An einen Nachteil glaubt er trotzdem nicht, da sein Co-Trainer Germán Burgos "dieselbe Vision vom Fußball" habe - und ebenso hitzköpfig ist. "Alles was durch seinen Kopf geht, ist zweifellos auch das, was durch meinen Kopf geht". Dass der französische Star, dessen Heimatort Mâcon nur 45 Minuten vom Finalort entfernt liegt, seit Wochen vom FC Barcelona umworben wird, "gefällt uns gar nicht", sagte Mittelfeldspieler Koke. "Grizou ist der X-Faktor". Favorit sind die Spanier aber nicht nur wegen Griezmann.

In jüngerer Vergangenheit konnte Marseille allerdings wenig Erfahrung in europäischen Finals sammeln - gerade im Vergleich mit Atlético. Marseille dagegen startet als Neuling ins Endspiel der 2009 eingeführten Europa League.

Die Franzosen kämpfen im Stadion des großen Rivalen Olympique Lyon um den ersten Europacup-Titel seit dem Champions-League-Sieg von 1993. Zehntausende in Blau und Weiß gekleidete Zuschauer werden ihre Mannschaft anfeuern, mehr als 1000 Polizisten sollen innerhalb und außerhalb der Arena für Sicherheit sorgen. Abwehrspieler Adil Rami warnte die Anhänger bereits davor, es zu übertreiben. "Ich hoffe, dass alles im Rahmen bleibt und nichts zerstört wird", erklärte der 32-Jährige. Und: "Ich hoffe, wir sind alle intelligent genug, um diese Party nicht zu ruinieren". "Es wäre schön, wenn künftig andere Lösungen gefunden würden, als Trainer an einem Finaltag vom Spiel zu isolieren", sagte der Franzose. Damals und 2012 haben sie das Endspiel auch gewonnen.

Luiz Gustavo weiß daher um die für viele wohl einzigartige Möglichkeit. Viele Tipps könne er seinen Mitspielern nicht geben.


Beliebt

VERBINDEN