Auf Bewährung Ex-Kunstberater Achenbach kommt vorzeitig aus Haft

Helge Achenbach kommt im Juni auf freien Fuß.

Das Landgericht in Kleve hat die Freilassung von Kunstberater Helge Achenbach im kommenden Juni beschlossen. Gegen einen entsprechenden Beschluss des Landgerichts Kleve werde die Staatsanwaltschaft Essen keine Rechtsmittel einlegen, sagte deren Sprecher Thomas Endberg am Dienstag.

Der 66-jährige Achenbach kann demnach im Juni nach Verbüßung von zwei Drittel seiner Haftstrafe auf Bewährung freikommen. Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor darüber berichtet".

Deutschlands bekanntester Kunstberater war wegen Millionenbetrugs an dem Aldi-Erben Berthold Albrecht und dem Pharma-Unternehmer Christian Boehringer rechtskräftig verurteilt worden. Und wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt. Sollte kein Widerspruch eingelegt werden, kommt Achenbach am 8. Juni frei. Einige Monate später begann der Strafprozess. Das Gericht erklärte, er sei nicht vorbestraft, habe sich im Vollzug tadellos verhalten, und die Entlassung erfolge in ein stabiles soziales Umfeld. Allein im Fall Albrecht war ein Schaden von fast 20 Millionen Euro entstanden.


Beliebt

VERBINDEN