Hasenhüttl erhält in Leipzig kein neues Vertragsangebot

Stattdessen wolle RB ohne erneute Hasenhüttl-Unterschrift mit dem Österreicher in die kommende Saison gehen.

Ohne einen Vertrauensbeweis durch Sportdirektor Ralf Rangnick und Vorstandschef Oliver Mintzlaff scheint eine weitere Zusammenarbeit schwer vorstellbar. Der Verein war für eine Stellungnahme am Abend zunächst nicht erreichbar. Dabei gab der RB-Macher auch die zuvor geäußerte Linie auf, dass der Club nur mit Hasenhüttl in die nächste Spielzeit gehen würde, wenn es eine Einigung auf ein langfristiges Engagement gäbe.

Im Vertragspoker zwischen Ralph Hasenhüttl und RB Leipzig hat es am heutigen Dienstag offenbar keinen Durchbruch gegeben. Mit Leipzig erreichte Hasenhüttl in dieser Saison die Europa League. Mit dem Coach sind die Leipziger auch nach ihrem zweiten Bundesligajahr international vertreten. Sollten die Frankfurter den Cup gewinnen, müsste RB vor dem Bundesliga-Start in die Europa-League-Qualifikation. Dabei müsste Leipzig bis zur Hauptrunde sechs Spiele absolvieren.


Beliebt

VERBINDEN