Reisebus rammt in Wien beim Ausparken 12 Autos

Zwölf Pkw wurden dadurch in- und übereinandergeschoben, berichtet die Feuerwehr am Nachmittag. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen am Einsatzort.

Der Buslenker wollte das tonnenschwere Fahrzeug, in dem sich keine Fahrgäste befanden, laut eigenen Angaben ausparken, als ein technischer Defekt aufgetreten sein soll.

Der Bus fuhr rund 150 Meter und rammte zwölf geparkte Autos, bevor der Lenker das Fahrzeug stoppen konnte.

Der defekte Bus wurde von der Feuerwehr auf einen Parkplatz geschleppt. Ein Pkw musste mit dem Abschleppfahrzeug von der Motorhaube eines anderen Autos gehoben werden. Die restlichen, zum Teil erheblich beschädigten Autos wurden mit Wagenhebern und Transportrollern auf den Parkstreifen zurückgestellt.


Beliebt

VERBINDEN