Jetzt kommen die Vergeltungszölle der EU - unter anderem auf Erdnussbutter

Sie wird ab Juli mit Strafzöllen auf die von Washington erhobenen Zusatzabgaben auf Stahl und Aluminium reagieren, wie Vize-Kommissionspräsident Maros Sefcovic am Mittwoch ankündigte. Die geplanten Massnahmen betreffen US-Produkte im Wert von bis zu 2,8 Milliarden Dollar.

Die USA erheben seit dem 1. Juni 25 Prozent Zoll auf Stahl- sowie zehn Prozent auf Aluminium-Importe. Sefcovic sprach von einer "angemessenen Antwort auf die einseitige und illegale Entscheidung der USA". Die EU-Kommissare in Brüssel haben demnach auf ihrem wöchentlichen Treffen bereits grünes Licht gegeben. Damit dürfte auch US-Whiskey in Europa teurer werden. Auch amerikanische Stahlerzeugnisse, Schiffe und Boote wären betroffen.

Der Zollstreit zwischen USA und EU eskaliert: Als Reaktion auf höhere Abgaben in den Vereinigten Staaten auf Stahl und Aluminium erhöhen die Europäer ab Juli die Zölle auf US-Produkte. Anfang Juni hatte Mexiko einen 25-prozentigen Zoll auf Bourbon-Importe verhängt. Laut EU-Kommission soll die Differenz von 3,6 Milliarden Euro innerhalb der nächsten drei Jahre ausgeglichen werden, womöglich durch weitere Zölle auf US-Produkte. "Die deutsche Außenwirtschaftspolitik wird heute nur unzureichend der Bedeutung gerecht, die der Export für die deutsche Wirtschaft und damit dem Wohlstand in unserem Lande hat", klagte Verbandspräsident Carl Martin Welcker. Es werde bei dem Treffen am Freitag und Samstag "schwierige Diskussionen" geben. Auch Mexiko und Kanada kündigten ähnliche Massnahmen an. Zudem sieht Kanada eine Verletzung des Freihandelsabkommens Nafta mit den USA und Mexiko.

Bewegung kommt Insidern zufolge in den Handelsstreit zwischen den USA und China. Sie haben 2017 fast eine halbe Million Fahrzeuge in die USA exportiert. Dazu gehörten zusätzliche Einfuhren von Agrarerzeugnissen und einigen Industriegütern.

Trump hat wiederholt den chinesischen Handelsüberschuss mit den USA kritisiert, der bei Waren 375 Milliarden Dollar beträgt.


Beliebt

VERBINDEN