Wirtschaft: Trumps Wirtschaftsberater Kudlow aus Krankenhaus entlassen

WashingtonDonald Trumps Wirtschaftsberater Larry Kudlow hat eine Herzattacke erlitten und ist zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Kudlow gilt als Schlüsselfigur in der umstrittenen US-Handelspolitik.

Das teilte Trump kurz vor seinem Treffen mit Kim Jong Un per Twitter mit.

Trump rühmte den Leiter des Wirtschaftsberatergremiums im Weißen Haus dafür, dass er "so hart für den Handel und die Wirtschaft" gearbeitet habe. Kudlow werde im Militärkrankenhaus Walter Reed nahe Washington behandelt, teilte Trump weiter mit. Die Ärzte rechneten mit einer raschen und vollständigen Genesung. Der 70-Jährige war an der Politik Trumps auf dem G7-Gipfel in Kanada beteiligt, die zum Eklat führte und die Partner der USA verprellte.

Kudlow habe einen sehr leichten Herzinfarkt gehabt und sei wohlauf, gab das Präsidialamt am Montagabend bekannt. Diese Äußerungen kämen einem "Messerstich in den Rücken" gleich, sagte Kudlow.

Trump hatte Kudlow im März zum Nachfolger von Gary Cohn ernannt, der aus Protest gegen die vom Präsidenten verhängten Strafzölle das Handtuch geworfen hatte. Der studierte Historiker und frühere Investmentbanker hatte Trump bereits während des Wahlkampfs beraten.


Beliebt

VERBINDEN