"Space Force" - Trump will Schaffung von US-Weltraumarmee

Trumps Wunsch: Diese soll unabhängig von der Luftwaffe sein und als eigenständiger sechster Arm der US-Streitkräfte bestehen.

Donald Trump (72) hat große Pläne: Er will eine Armee im Weltraum.

Schlechte Zeiten für außerirdische Invasoren: US-Präsident Donald Trump dem Pentagon aufgegeben, unverzüglich mit der Schaffung einer Weltraumarmee zu beginnen. "Es muss eine amerikanische Dominanz im All geben", so Trump.

"Wir werden eine Air Force haben, und wir werden eine ‹Space Force› haben, eigenständig, aber gleichwertig", sagte Trump weiter. Raumfahrt spielt für das Militär eine wichtige Rolle, da durch Satelliten beispielsweise Daten und Kommunikationsdienste zur Verfügung gestellt werden. "Zur Verteidigung Amerikas reicht eine einfache Präsenz im Weltraum nicht, wir müssen den Weltraum dominieren", so Trump, der auch seinen Wunsch erneuerte, die USA sollten wieder eine bemannte Mission zum Mond schicken. Er benötigt die Zustimmung des Kongresses. Er wolle nicht, dass China oder Russland die USA auf diesem Gebiet überholten - "wir haben immer geführt", betonte der US-Präsident.

Trump begrüßte das Engagement von Privatunternehmen in der Raumfahrtindustrie. Nur eins scheint sicher zu sein: Der Weltraum gehört unzweifelhaft den USA! Ob die Weltraum-Streitmacht Realität werden kann, steht in den Sternen. In der am Montag nach dem Treffen des National Space Council veröffentlichten Direktive beließ es der US-Präsident dann auch erst einmal bei kleineren Schritten.


Beliebt

VERBINDEN