Forscher erwarten in diesem Sommer besonders viele Zecken

Wissenschaftler schlagen wegen eines höheren Infektionsrisikos Alarm - denn gerade diesen Sommer wird es ihren Angaben nach besonders viele Zecken geben.

Forscher aus München sagen, vor allem Süddeutschland werde diesen Sommer stark betroffen sein. Dies folgt aus einer Pressemitteilung, die das Deutsche Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) auf seiner offiziellen Seite am Donnerstag veröffentlicht hat.

Mehr Zecken bedeutet immer auch ein erhöhtes Risiko zu erkranken.

Zecken können Borreliose und Hirnhautentzündung übertragen - Krankheiten, die tödlich verlaufen können.

Diese Nachricht wurde am 29.06.2018 im Programm Deutschlandfunk Nova gesendet.

Die Experten haben ein Modell mitentwickelt, mit dem sie die Zeckendichte bereits im Winter für den jeweils kommenden Sommer voraussagen können.

Laut Medien gelten aktuell 156 Kreise in Deutschland als FSME-Risikogebiete. Dort sind mehr Zecken mit Viren infiziert als anderswo.

"Mit den Zeckendaten aus unserem Modell-Herd und anhand bestimmter Umgebungsparameter haben wir ein Modell entwickeln, das uns schon im Winter auf die Zecken im Sommer vorbereitet", wird Dobler in einer Mitteilung des DZIF zitiert.

Für das Jahr 2017 hatten die Forscher, Katharina Brugger und Franz Rubel vom Institut für Öffentliches Veterinärwesen der Vetmeduni Vienna, 187 Zecken pro 100 Quadratmeter vorhergesagt, 180 wurden tatsächlich gefunden. Fast eine Punktlandung. Für 2018 wurde mit 443 Zecken die höchste je gefundene Zeckenzahl vorausgesagt und Dobler weiß mittlerweile, dass sich auch diese Voraussage genau erfüllen wird.

Borreliose könne deutschlandweit von Zecken übertragen werden und sei in etwa jeder vierten Zecke zu finden. Zecken sind Hauptüberträger der Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), einer viralen Hirnhautentzündung.

Zecken sammeln und kartieren ist das eine. Einer dieser spannenden Entdeckungen aus der jüngsten Zeit soll hier zumindest erwähnt werden: Der Fund einer Zecke, die sich in einem Spinnennetz verfangen hat und von der Spinnenseide zu Tode ummantelt wurde. Und wurde eingeschlossen und für die Nachwelt festgehalten in Bernstein.


Beliebt

VERBINDEN