Mehrere Frauen beschuldigen Luc Besson sexueller Übergriffe

Wie u.a. The Guardian und Blickpunkt:Film berichten, gibt es abermals Anschuldigungen der sexuellen Belästigung gegen den französischen Filmemacher Luc Besson.

Auf der französischen Internetplattform Mediapart wurden die Ergebnisse einer mehrmonatigen Recherche zu dem Fall veröffentlicht. Demnach habe der Regisseur und Filmproduzent unter anderem eine 49-Jährige, die für ihn mehrere Jahre als Casting Director gearbeitet hatte, mehrfach gegen deren Willen geküsst, angefasst und sie zum Oralsex aufgefordert.

Eine frühere Mitarbeiterin Bessons hat sich dem Bericht zufolge wegen "sexueller Übergriffe" durch Besson an die Pariser Staatsanwaltschaft gewandt. Auch sie soll der Regisseur zum Verkehr aufgefordert haben. Eine Schauspielerin hatte den 59-Jährigen bereits wegen Vergewaltigung angezeigt. Eine Schauspielerin sagte "Mediapart", Besson habe sich bei Treffen in Hotelzimmern auf sie geworfen. Durch seinen Anwalt hatte er damals ausrichten lassen, dass er "die Vorwürfe dieser Fantastin kategorisch" abstreite. Er habe sich dem angeblichen Opfer gegenüber niemals unangebracht verhalten.


Beliebt

VERBINDEN